Presse

 

"In der Liebfrauenkirche zog sie beim Bobinger Musiksommer das Publikum mit Arien aus Opern von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Henry Purcell in ihren Bann... „Großartig!“ und „Traumhaft schön!“ hörte man Stimmen aus dem Publikum."

 

Augsburger Allgemeine

 

 

  

"Franziska Wetzler gelingt mit „Wäre das nicht wunderschön“ die recht naive Eliza. Mit „Gib acht Henry Higgins“ überzeugt sie als wütende Eliza sehr temperamentvoll. Ans Ziel kommt Eliza ja – also noch „O wie dumm ich war“, gut gesungen und gespielt von zart über humorvoll bis strahlend."

 

Passauer Neue Presse

"Die Mezzosopranistin Franziska Wetzler gefiel mit voller, ausgeglichener Stimme, verband die Höhe bruchlos mit der Tiefe. Ein besonderer Effekt im zweiten Konzertteil: Wetzler sang Hermann Reutters "Hinunter ist schon der Mond" von der Saalempore aus."

Süddeutsche Zeitung

 


"Mit Eva Maria Amann (Sopran) und Franziska Wetzler (Mezzosopran) gewann die Rosetti-Gesellschaft für dieses Konzert zwei junge Künstlerinnen aus der Liedklasse von Agnes Habereder-Kottler an der Uni Augsburg - beide mit einer schon hörenswerten Liedreife, spürbarer Freude an der Liedgestaltung und ausgezeichnetem weiterem Entwicklungspotenzial."

 

Augsburger Allgemeine

"Mit fantastischem Klangbild und ausdrucksvoller Darstellung sorgten Chor und brilliante Solisten für Gänsehaut."

 

Die Liebe in all ihren Facetten

So klingt die Liebe

Augsburger Allgemeine

 

Download
Gelnhäuser Neue Zeitung
Klaenge_die_verzaubern_GNZ_08_14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 453.3 KB
Download
Kinzigtal Nachrichten
Entzueckendes_Maerchen_von_Liebe_und_Ede
Adobe Acrobat Dokument 583.9 KB
Download
Gelnhäuser Tagblatt
Eine_runde_Zauberfloete_1_gt_08_14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.3 KB
Download
Stadtjournal
Die_Zauberfloete_entzueckte_Bad_Orb_Stat
Adobe Acrobat Dokument 507.7 KB